Seenachtfest Rapperswil-Jona 2013

Das Seenachtsfest Rapperswil-Jona 2013 war eine tolle Herausforderung. Wir durften die Bereiche Beschallung und Bauten verantworten. Zudem waren wir für die einmalige und schweizweit grösste Lasershow in der durchgeführten Form zuständig. Lassen Sie sich durch den unterstehenden Pressebericht inspirieren.

Hier den Pressebericht von LPS-Lasersysteme:

“Eine nicht alltägliche Herausforderung in der Schweiz erwartete das LPS-Team zum Seenachtsfest in Rapperswil-Jona Freitagnacht. In einem Hafen von drei verschiedenen Plätzen aus und auf Stegen im Züricher See platziert, war es die Aufgabe mit einem Radius von fast 300° möglichst allen 15.000 Besuchern rund um den Hafen und auch dem Verbindungsdamm die best mögliche Lasershow zu bieten. 
Die Location, ein schön mit Baumalleen angelegtes und mit Verpflegungsständen geschmücktes Hafengebiet, welches sich auf eine Fläche von etwa 500 x 1000 Metern (500.000 qm) erstreckt, erforderte weitaus mehr als ein herkömmlicher Showaufbau.

Zusätzlich erforderten starke Regengüsse ein sehr hohes Maß an Durchhaltevermögen und Zuverlässigkeit von Mensch und Technik. Fast wäre das Seenachtsfest ins Wasser gefallen, doch ca. 2 Stunden vor Showstart klarte der Himmel endlich auf.

Mit 12 Lasersystemen und einer gesamten Laserleistung von über 150W, 29 Nebel- und Windmaschinen, sowie mit Stromaggregaten und Nebelmaschinen bestückten Booten, entgegnete LPS der immer währenden Herausforderung einer Outdoor Lasershow. Bei der Projektion auf einen Hydroschild, welcher innerhalb des Hafenbeckens installiert war, legte LPS Wert darauf, dass von beiden Seiten die Logos und Informationen gelesen werden konnten. Deshalb war die Projektion mal seitenrichtig und dann wiederum seitenverkehrt zu sehen. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass alle Zuschauer die projizierten Lasergrafiken in Leserichtung sehen können.

Am Ende genossen die Besucher des Seenachtsfests eine halbstündige Inszenierung von Lasershow und Feuerwerk, welches logischerweise nicht von jeder beliebigen Stelle aus jedem einzelnen Zuschauer das gleiche Bild liefern konnte, aber rund um den gesamten Hafen und Seedamm, wie erwartet, sichtbar war.”

Und hier den letzen Teil der Show, “Tage wie diese”:

Einen Zusammenschnitt der kompletten Show: